Grußwort des Oberbürgermeisters der Stadt Leipzig

Burkhard Jung

Liebe Schülerinnen und Schüler,

über 900 Teilehmerinnen und Teilnehmer aus allen Klassenstufen verzeichnete der Wettbewerb „Museum in a Clip“ im vergangenen Jahr. Sie waren begeistert von der Idee hinter dem Projekt, das nun schon in seine sechste Runde geht, ließen sich faszinieren von Museen, Ausstellungen, einzelnen Exponaten, über die sie kleine, kreative, originelle Filme drehten und auf diese Weise den Juroren ihre Entscheidung für die besten Beiträge nicht gerade erleichterten. Denn jede Einreichung hatte eigentlich eine Würdigung verdient, gleichwohl: nicht jeder kann gewinnen. Aber dafür startet der Wettbewerb nun neu, also beteiligt Euch wieder, oder seid zum ersten Mal dabei! Es macht Spaß; allein ein Blick auf die Preisträger von 2017 veranschaulicht die Vielfalt der beteiligten Museen, welche Euch gern bei Euren „Dreharbeiten“ unterstützen.

Natürlich freue ich mich besonders, dass 2017 fast 500 Kinder und Jugendliche, mehr als die Hälfte, aus Leipzig dabei waren. Schaffen wir das 2018 wieder? Hört Euch um, ladet Freundinnen und Freunde zu „Museum in a Clip“ ein, erkundet unsere reiche Museenlandschaft. Als Schirmherr des Wettbewerbs wünsche ich Euch viel Erfolg und bestes Gelingen!

Euer B. Jung

Oberbürgermeister der Stadt Leipzig

 

Grußwort des Vorsitzenden des Kulturkonvents Kulturraum Vogtland-Zwickau

Dr. Christoph Scheurer

Mit einem Teilnehmerrekord endete die dritte Auflage des Projektes „Museum in a Clip“ im Jahr 2017. Knapp 500 Kinder und Jugendliche nahmen an 24 Projekten im Kulturraum Vogtland-Zwickau teil. Es entstanden 87 Videoclips. Das Projekt findet weiterhin große Resonanz bei den Schulen und den Museen aus unserer Kulturraumregion.

 

Sehr gern übernehme ich auch für die vierte Auflage dieses Projektes die Schirmherrschaft.

 

Im Jahr 2018 können 25 Schulklassen in Museen im Kulturraum Vogtland-Zwickau auf Entdeckungstour gehen. Dabei können sich die Kinder und Jugendlichen zum Beispiel auf die Spuren von Erich Ohser in der e.o.plauen-Galerie begeben oder gehen in den Priesterhäusern Zwickau auf eine Zeitreise durch die Stadt- und Kulturgeschichte. Einen Eindruck vom Leben im Mittelalter gewinnt man in der Burg Schönfels und viel Interessantes über die Raumfahrt erfährt man in der Deutschen Raumfahrtausstellung in Morgenröthe-Rautenkranz.

 

Die Eindrücke des Besuches werden in einem Videoclip festgehalten. Dabei werden die Kinder und Jugendlichen im Umgang mit Tablet und Mikrofon durch Medienpädagogen betreut. Ein wichtiger Beitrag zur Medienkompetenz und ein tolles Erlebnis für die Schulklassen und für die teilnehmenden Museen. Am Ende wählt eine Fachjury die besten Videoclips aus und die Sieger können sich jeweils über eine MDR-Studiotour in Leipzig freuen.

 

Museum in a Clip wird wieder gemeinsam durch das Sächsische Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst, den Kulturraum Vogtland-Zwickau und die Stadt Leipzig finanziert.

 

Vielen Dank an den Förderverein des SAEK Zwickau e.V., der als Projektträger alle Fäden in Händen hält, an die beteiligten Museen für ihr Engagement und natürlich an die Schulen für ihr nach wie vor großes Interesse an der Teilnahme an „Museum in a Clip“.

 

Dr. C. Scheurer

Vorsitzender des Kulturkonvents Kulturraum Vogtland-Zwickau